Präsentation des Papers „Requirements and a Meta Model for Exchanging Additive Manufacturing Capacities“ auf der WI Konferenz

Im Rahmen der „14th International Conference on Wirtschaftsinformatik“ vom 24.-27. Februar in Siegen präsentierten Chiara Freichel und Adrian Hofmann das aus dem Forschungsprojekt DiHP entstandene Paper „Requirements and a Meta Model for Exchanging Additive Manufacturing Capacities“ und erhielten viel positives Feedback und Anregungen zum Projekt DiHP. Weitere Veröffentlichungen im DiHP-Kontext sind bereits in Planung. Der vorläufige Tagungsband wurde bereits unter  https://wi2019.de/wp-content/uploads/Tagungsband_WI2019.pdf  veröffentlicht.

Koordinatorentreffen Technikbasierte Dienstleistungssysteme

Pünktlich zur Halbzeit der Projektlaufzeit veranstaltete das BMBF am 04. und 05. Februar ein weiteres Koordinatorentreffen für die Projekte der Förderlinie „Technikbasierte Dienstleistungssysteme“ in Bochum. Hier herrschte nach einer Führung durch die Lernfabrik und spannenden Vorträgen ein reger Austausch über die bereits erbrachten Projektergebnisse. In einer anschließenden Workshopsession wurden Erfahrungen in den Bereichen AR/VR, Datenschutzgrundverordnung und Mensch-Maschinen-Interaktion ausgetauscht und neue Impulse für die letzten Arbeitspakete geliefert. Wir freuen uns alle beteiligten Projekte im Oktober bei uns in Würzburg zum nächsten Koordinatorentreffen zu empfangen.

DiHP auf der BMBF Mittelstandskonferenz – „KMU gestalten die Digitalisierung“

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) veranstaltete am 19. und 20. November 2018 die 6. Fachtagung zum Förderschwerpunkt „KMU-innovativ“ als Mittelstandskonferenz in Berlin. Dabei nahmen neben Universitäten und Hochschulen auch Vertreter von kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) aus weiteren BMBF-Fördermaßnahmen im IKT-Bereich zur Diskussion und Vernetzung teil.

„DiHP auf der BMBF Mittelstandskonferenz – „KMU gestalten die Digitalisierung““ weiterlesen

DiHP Team mit 3YOURMIND auf der formnext Messe in Frankfurt

Die Messe formnext in Frankfurt am Main ist eine internationale Fachmesse für additive Fertigungstechnologien sowie deren vor- und nachgelagerter Prozesse. Mehr als 400 nationale und internationale Aussteller präsentieren auf der formnext Messe Frankfurt ihre Produkte und Dienstleistungen und zeigen auf, wie sich die Prozesskette von einer Produktidee bis zu dessen Produktion entwickelt. „DiHP Team mit 3YOURMIND auf der formnext Messe in Frankfurt“ weiterlesen

Kostenloses Fachbuch: eStandards einfach einführen

In den letzten drei Jahren hat der Lehrstuhl für BWL und Wirtschaftsinformatik von Prof. Axel Winkelmann im Forschungsprojekt Komplex-e zentrale Fragestellungen der Einführung elektronischer Standards in einem interaktiven Online-Tool beantwortet. Die Projektergebnisse stehen nun in form eines kostenfreien Fachbuchs zur Verfügung. „Kostenloses Fachbuch: eStandards einfach einführen“ weiterlesen

Angewandte Blockchain-Forschung auf der ECIS 2018

Julian Kolb hat im Rahmen des Forschungsprojekts DiHP sein Research Paper „Industrial application of blockchain technology – erasing the weaknesses of vendor managed inventory“ auf der European Conference on Information Systems 2018 in Portsmouth, Großbritannien, erfolgreich präsentiert und neue Ideen für die zukünftige Forschung gesammelt. „Angewandte Blockchain-Forschung auf der ECIS 2018“ weiterlesen

Koordinatorentreffen am 15.05.2018 in Karlsruhe für das Themenfeld „Technikbasierte Dienstleistungssysteme“

In den den nächsten drei Jahren werden unterschiedliche Projekte ehrgeizige und spezifische Forschungszielstellungen aus dem Themenfeld der „Technikbasierten Dienstleistungen“ verfolgen, um Lösungen für produktions-, logistik- sowie datenbezogene Dienstleistungen zu erarbeiten. Bei aller Spezifik der 18 Verbundprojekte wird es doch zwischen ihnen eine ganze Reihe von Berührungspunkten und Schnittstellen geben. Um Synergieeffekte zwischen den Verbundprojekten zu erschließen, wird in regelmäßigen Koordinatorentreffen eine Plattform für den Informationsaustausch zwischen den Projekten geboten – vielleicht als Startpunkt einer erfolgreichen, Verbundprojekt übergreifenden Zusammenarbeit.

„Koordinatorentreffen am 15.05.2018 in Karlsruhe für das Themenfeld „Technikbasierte Dienstleistungssysteme““ weiterlesen

Klassifikation von Produkten und Produktionsverfahren

Ein Teil des Projekts DiHP ist die Herausbildung eines Klassifikationsframeworks für Produkte und Produktionsverfahren im Bereich der additiven Fertigung als Kernvoraussetzung zum Aufbau der Plattform.

Dazu erfolgte zunächst eine Einordnung der additiven Fertigung in herkömmliche Fertigungsverfahren. Nach einer Analyse verschiedenster additiver Fertigungsverfahren, wurden diese anhand ihrer Kriterien bzw. Charakteristika strukturiert. Die Charakteristika der Fertigungsverfahren sind abhängig vom zu verarbeitenden Material. Eigenschaften der additiven Fertigungsverfahren im Kunststoffbereich sind z.B. das zu verarbeitende Kunststoff-Material (PLA, ABS etc.), Maße oder Farbmischbarkeit/Mehrfarbigkeit. Im Bereich der Metalle ist eine Farbmischbarkeit bzw. Mehrfarbigkeit hingegen grundsätzlich nicht relevant. Aus diesem Grund werden die additiven Fertigungsverfahren in Bezug auf das zu verarbeitende Material gesondert betrachtet.

„Klassifikation von Produkten und Produktionsverfahren“ weiterlesen