„Smart Factory – Requirements for Exchanging Machine Data“ – 15th International Conference on Design Science Research in Information Systems and Technology

Wir freuen uns, dass der im Rahmen des DiHP Projekts entstandene Forschungsbeitrag „Smart Factory – Requirements for Exchanging Machine Data“ zur Veröffentlichung auf der International Conference on Design Science Research in Information Systems and Technology (DESRIST 2020) angenommen wurde. Wir sind gespannt auf den Forschungsaustausch im Dezember. Folgender Abstract ermöglicht erste Einblicke in das Paper:

„„Smart Factory – Requirements for Exchanging Machine Data“ – 15th International Conference on Design Science Research in Information Systems and Technology“ weiterlesen

Bevorstehender Forschungsaustausch auf der International Conference on Information Systems 2019

Wir freuen uns, dass der im Rahmen des DiHP Projekts entstandene Forschungsbeitrag „Towards Open Production: Designing a marketplace for 3D-printing capacities“ zur Veröffentlichung auf der International Conference on Information Systems (ICIS 2019) angenommen wurde.

„Bevorstehender Forschungsaustausch auf der International Conference on Information Systems 2019“ weiterlesen

Entwurf eines Marktplatzes für 3D-Druckkapazitäten

Um den Entwurf eines Marktplatzes für 3D-Druckkapazitäten des Forschungsprojekts „DiHP“ zu ermöglichen, wird hier ein IT-Artefakt vorgestellt. Das IT-Artefakt bezieht sich hierbei auf das Matching eintreffender Anfragen und beste- hender Kapazitäten. Durch die automatische Anpassung von Angebot und Nachfrage bei additiven Fertigungskapazitäten trägt dieses Modul zur Verbesserung der Kapazitätsauslastung bei. Aus Sicht des Geschäftsmodells stellt die Plattform eine Peer-to-Peer-Plattform dar, da sie als Vermittler zwischen Unternehmen fungiert. Der Hauptbeitrag dieser Forschung ist es zu zeigen, dass die additive Fertigung in Kombination mit bestehenden Methoden der Betriebsführung den Aufbau eines plattformbasierten offenen Produktionssystems ermöglicht.

Präsentation des Papers „Requirements and a Meta Model for Exchanging Additive Manufacturing Capacities“ auf der WI Konferenz

Im Rahmen der „14th International Conference on Wirtschaftsinformatik“ vom 24.-27. Februar in Siegen präsentierten Chiara Freichel und Adrian Hofmann das aus dem Forschungsprojekt DiHP entstandene Paper „Requirements and a Meta Model for Exchanging Additive Manufacturing Capacities“ und erhielten viel positives Feedback und Anregungen zum Projekt DiHP. Weitere Veröffentlichungen im DiHP-Kontext sind bereits in Planung. Der vorläufige Tagungsband wurde bereits unter  https://wi2019.de/wp-content/uploads/Tagungsband_WI2019.pdf  veröffentlicht.

Angewandte Blockchain-Forschung auf der ECIS 2018

Julian Kolb hat im Rahmen des Forschungsprojekts DiHP sein Research Paper „Industrial application of blockchain technology – erasing the weaknesses of vendor managed inventory“ auf der European Conference on Information Systems 2018 in Portsmouth, Großbritannien, erfolgreich präsentiert und neue Ideen für die zukünftige Forschung gesammelt. „Angewandte Blockchain-Forschung auf der ECIS 2018“ weiterlesen